Die meisten Kommentare

  1. Stillen — 3 Kommentare
  2. Die Überarbeitung des Masterplans — 2 Kommentare
  3. Behördenkrach — 2 Kommentare
  4. Der kleine feine Unterschied — 1 Kommentar
  5. Tragling — 1 Kommentar

Author's posts

Mrz 20

Tragling

Schon seit mehreren Tagen stellt sich heraus, dass der Kleine, genau wie sein großer Bruder, auch ein Tragling ist. Das bedeutet, dass er bei Bewegung tief und fest schläft, vorausgesetzt es ist Tag, denn in der Nacht ist wieder alles anders. Tagsüber kann quasi alles passieren, Zoobesuch, landende Flugzeuge beobachten und ein Einkauf im Supermarkt. …

Continue reading

Mrz 14

Tage, wie dieser

Was Andere sich von ihrem Smartphone sagen lassen, habe ich nicht nötig. Zum Beispiel, wann in Berlin die Sonne aufgeht. Dafür brauch ich keine App, denn der Große ist mindestens eine halbe Stunde vorher wach. Dem kann man natürlich viel Gutes abgewinnen: Man verpasst keinen einzigen Sonnenstrahl, nutzt das natürliche Licht voll aus, usw. Doch …

Continue reading

Mrz 08

Kommunikation

Jetzt läuft unser Leben zu viert in auffallend ruhigen Bahnen. Dem Großen fällt zwar das alleine Schlafen immer noch schwer und der Kleine muss wohl erst noch eine Beziehung zur abgepumten Muttermilchflasche aufbauen, doch diese Probleme sind lösbar. Man könnte fast von einem normalen Familienleben sprechen, wenn da nicht noch die normalen Probleme, die bei …

Continue reading

Mrz 01

Digitales Leben

Heute war wieder so ein schöner Tag. Ich stehe, seit unser Zweiter da ist, eigentlich jeden Morgen mit dem Großen auf. An guten Tagen ist das dann so um 7:30 Uhr, an schlechten um 6:30. Mein Sohn ist da ziemlich zuverlässig. Dann wird erst mal gefrühstückt, also eigentlich nimmt nur er etwas zu sich, ich …

Continue reading

Feb 22

Ratschläge

Ratschläge zu bekommen ist ja schon so eine Sache, aber dann auch noch ungefragt? In ca. 5% der Fälle kommen sie sehr gut an, aber die Restlichen nerven nur tierisch. Neulich bin ich mit dem Großen, der sich in letzter Zeit auch mal von seiner schlechten Seite zeigen kann, und das auch noch in der …

Continue reading

Feb 11

Die Überarbeitung des Masterplans

Wir sind ein junges Paar (30 und 26), haben zwei Kinder (2,5 Jahre und 7 Wochen) und wir hatten einen Plan. Eigentlich hatten wir einen Masterplan, mit dem man jede Eventualität und jeden Angriff auf die heile Familie hätte abwehren können. Wir waren so blauäugig und glaubten, dass das Leben planbar ist. Gerade auch mit …

Continue reading

Feb 06

Der kleine feine Unterschied

Jetzt sind wir seit sechs Wochen also zu viert und langsam bekommt man das Gefühl wir sind auf einem guten Weg, manchmal zumindest. Doch schon jetzt zeigt sich, welche Unterschiede beim Zweiten gemacht werden. Man könnte sagen, das zweite Kind zu sein ist sowohl Fluch als auch Segen. Segen weil die Eltern routiniert sind und …

Continue reading

Feb 02

Familienausflug

Bei unserem ersten Ausflug zu viert wurde uns trotz genauster Planung wieder einmal gezeigt, dass Entfernung nicht gleich Entfernung ist. Als Pärchen ohne Kinder ist man in das Auto gestiegen und meist erst am Zielort wieder ausgestiegen. Dabei passte das Gepäck bequem in den Kofferraum eines Kleinwagens. Mit zwei Kindern scheint selbst das Ladevolumen eines …

Continue reading

Jan 26

Das Ende der absoluten Spontanität

Vor gar nicht allzu langer Zeit konnte meine Liebste  mir eine sehr große Freude machen, wenn sie mir am Ende der Woche auf meine Frage:“ Und was machen wir am Wochenende?“ antwortete: „Lass uns doch ans Meer fahren“ oder „Wir waren schon lange nicht mehr in Prag!“ Ich bin und bleibe sehr gerne spontan und …

Continue reading

Jan 15

Stillen

Eine der Fragen, die von Anfang an immer wieder gestellt wurden, nachdem ich erzählte, dass ich in Elternzeit gehe, war: „Und wie macht ihr das mit dem Stillen?“ Dann gab es meist einen ungefragten Vortrag über die Wichtigkeit des Stillens, bevor ich überhaupt einatmen konnte, um die Antwort zu geben. Anfangs habe ich das immer …

Continue reading